Login

Lost your password?
Don't have an account? Sign Up
Das Dünnschliffsystem lap-grinder wurde speziell für die Trenn-Dünnschliff-Technik entwickelt. Mit diesem System können histologische Dünnschliffe bis ca. 10 µm hergestellt werden

Lap-grinder 2 // Unser hochpräzises Dünnschliffsystem

Das Dünnschliffsystem lap-grinder 2 wurde speziell für die Trenn-Dünnschliff-Technik nach Prof.Dr.Dr.h.c.mult. Karl Donath entwickelt. Mit diesem System können planparallele histologische Dünnschliffe von eingebetteten Proben hergestellt werden. Der entscheidende Vorteil des lap-grinder 2 gegenüber anderen Dünnschliffgeräten ist die einfache Handhabung und die leichte Programmführung. Außerdem bietet der lap-grinder 2 durch seine Weg-Mess-Steuerung hochgenaue Ergebnisse.

Alle Einstellungen können bequem über ein Touch-Panel eingegeben werden. Mit dem Automatikprogramm werden Sie durch den gesamten Ablauf geführt und können trotzdem bequem Änderungen eingeben. Auch die Bearbeitung per Zeit und die Abspeicherungen von Programmen ist wie schon beim ersten lap-grinder möglich.

Die eingebaute Wasserautomatik minimiert den Wasserverbrauch und reduziert die Gefahr von Wasserschäden im Labor. Es wird keine Vakuumpumpe und keine Wasserfalle benötigt. Dadurch verringert sich die Geräuschbelastung für den Anwender deutlich – ein großer Beitrag zum Arbeitsschutz. Objektträger werden durch Saugnäpfe optimal am Vakuumkopf gehalten ohne dass Wasser zusätzlich in einer Wasserfalle aufgefangen werden muss. Die Reinigung ist denkbar einfach. Wir verwenden galvanisch beschichtete Schleifplatten. Die großen Ansammlungen von Schleifpapierabfall werden gespart und ein vorzeitiges Verrutschen des Schleifpapieres kann nicht mehr vorkommen.

Der lap-grinder 2 ist für die Fernwartung geeignet. Die temperaturunabhängige Messsteuerung sichert genaue Ergebnisse – auch bei schwankender Wassertemperatur.

Das Dünnschliffsystem lap-grinder wurde speziell für die Trenn-Dünnschliff-Technik entwickelt.

Arbeitsablauf

  1. Sie bestimmen zunächst die Dicke Ihrer Probe (Objektträger mit eingebetteter Probe) mithilfe einer Mikrometermesschraube.
  2. Sie legen die Schleifplatte mit der passenden Körnung auf den Schleifteller.
  3. Sie saugen Ihre Probe mit der Vakuumautomatik an.
  4. Sie starten den Automatik-Betrieb des Gerätes.
  5. Sie geben dem Gerät vor wieviel Mikrometer (μm) Sie abschleifen möchten und kontrollieren die einzelnen Parameter (z.B. Gewicht) und starten das Programm.
  6. Der Kopf misst die Probe selbstständig aus, startet die Wasserversorgung und beginnt den Schleifprozess. Bei Erreichen des eingestellten Maßes fährt der Kopf sofort nach oben, um ein Abschleifen der Probe im Nachlauf der Schleifscheibe zu verhindern.
  7. Das Wasser stellt sich nach Erreichen des Maßes sofort ab

Ausstattung lap-grinder 2

  • Edelstahlgehäuse
  • Vakuumautomatik
  • Wasserautomatik für den sparsamen Wasserverrauch
  • Aufnahme für Objektträger 25×75/50×100
  • Schleif- und Polierscheiben in verschiedenen Körnungen

 

Technische Daten lap-grinder 2

Spannung230 V
Frequenz50 Hz
Steuerspannung24V
Stromaufnahmemax 5A Betrieb 3A
Gewicht135 kg
Schnittproben Lap Grinder 2 der Walter Messner GmbH

Bildhinweis: IOBM Hamburg / Prof. Dr. M. Amling

Schnittproben Lap Grinder 2 der Walter Messner GmbH